Ein Wildnisabenteuer der Extra Klasse; Special Tour zu den Itsi Mountains

Ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Genau das Richtige für Naturliebhaber und Wildnisbegeisterte, die Pferde lieben und auch körperlich und als Reiter, anspruchsvollere Touren in unberührte Natur lieben. Wir werden von unseren treuen Kameraden durch enge Täler, durch Bäche und über schier endlose Hochebenen in eine andere Welt entführt. Jäger und Trapper haben vor uns die Gegend erkundet und manchen Trail erschlossen. Heute benutzen wir die Trails mit unseren Pferden, um ins Hochgebirge zu gelangen. Wir durchqueren Urwälder und reiten oberhalb der Baumgrenze und nicht immer sind Trails vorhanden. Wir durchqueren die Natur im Urzustand als Team und manchmal bedarf es ein oder mehrerer Hände, um den im letzten Winter oder Sturm versperrten Weg frei zu machen. Es ist ein absolut unbeschreibliches Gefühl, in den Hochtälern und auf Bergkämmen zu reiten, Bäche zu durchqueren und Seen zu entdecken.
Von unseren Camps aus sind gewaltigen Bergketten zu sehen, wo Schafe, Ziegen, Bären, Elche und viele andere einheimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden können.

Sie erhalten  individuellste Betreuung durch einen Guide für zwei Personen  bei einer exclusiven Kleingruppe von max. 4 Gästen in familiärer Atmosphäre. Serviert werden unter anderem alt überlieferte Cowboygerichte, wie z.B. „Son of a bitch stew“, aber auch klassische europäische Mahlzeiten.

Die Tour entführt Sie in die alpine Gebirgswelt des Yukon zu Orten, die nur mit den Pferden zu erreichen sind.

Preise für unsere Itsi-Mountain-Sondertour

Juli/August: pro Person 10-Tages-Tour $ 4,800

Termine fuer unsere Itsi Mountain Tour vereinbaren wir auf Anfrage im Juli und August 2016.

Nach Möglichkeit passen wir gern unseren Terminkalender den Wünschen unserer Gäste an.

1. Tag

Sie werden in Whitehorse abgeholt und wir bringen Sie zur Mount Michie Farm 60 km südlich von Whitehorse. Nach einer gründlichen Einweisung zum Reiten und den Umgang mit unseren Pferden, anpassen der Sättel/Equipment, starten wir zu einem ersten Ritt um die Farm. So kann sich jeder mit seinem vierbeinigen Partner vertraut machen und für die nächsten Tage zueinander finden. Der Tag endet mit einem ausgiebigen Essen in entspannter Atmosphäre. Die Nacht verbringen Sie in Cabin oder Jurte.
LD

2. Tag

Nach dem Frühstück verladen wir unsere Pferde und brechen zu einer mehrstündigen Fahrt (8 Stunden) in Richtung Norden auf. Die Fahrt führt uns vorbei an Whitehorse, auf dem Klondike Highway bis Carmacks. Dann gehts weiter auf dem Campell Highway nach Ross River. Wir setzen mit der Fähre über und folgen der North Canol Road, einer Schotterpiste Richtung Norden. Unterwegs bieten sich uns großartige Eindrücke über die Gestalt und Vielfalt des Yukon und oft ist auch ein Bär, Moose oder Caribou zu sehen. Am Fuße der Itsi Mountains angekommen, versorgen wir unsere Horse-Crew, und entspannen bei gemütlichem Abendessen am Campfeuer oder in einer Hunter-Cabin. Die Landschaft dieser einzigartigen Region ist spektakulär und dort einem Menschen zu begegnen ist so selten wie ein Lottogewinn. Dort übernachten wir auch und rüsten uns für den nächsten Tag.
BLD

3. Tag

Heute starten wir unsere Reittour in einem der abgeschiedensten und schönsten Wildnisgebiete der Erde. Wir reiten durch die Abgeschiedenheit pur, durch endlose Urwälder, überqueren Bäche und erleben das, was nur denen vergönnt ist, die sich die Mühe machen hierher vorzudringen. Reiten und laufen wechseln einander ab wie Berge, Seen und Wälder. Die Tour erfordert einige körperliche Fitness und die Bereitschaft, als Team mit seinem Pferd und der Gruppe das Tagesziel, den Owley Lake zu erreichen. Dieser im Nirgendwo versteckte See bietet hervorragende Angelmöglichkeiten und das klare Wasser ist Trinkwasser bester Güte. An der Cabin angekommen, die nur mit dem Wasserflugzeug oder zu Fuß/zu Pferd erreichbar ist,  versorgen wir unsere Pferde und bereiten unser Lager. Dieser Tag klingt mit Abendessen in gemütlicher Runde aus und lässt sicher jeden in Zufriedenheit versinken. Wir übernachten in der Cabin oder im Zelt.
BLD

4. – 7. Tag

Diese Tage gestalteten sich ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste. Jetzt ist „Zeit“ in Träumen und Erlebnissen zu versinken. Zeit spielt keine Rolle und wir kreuzen die Tage im Kalender ab, um zu wissen, welcher Tag heute ist. Wir erleben das, was über hundert Jahre vor uns die Pioniere zur Entdeckung des Nordens erlebt haben. So können wir alle Tage im Sattel unserer Pferde verbringen und in der wundervollen Umgebung weitere Seen, Berge und ursprünglich erhaltene Gebiete durchreiten und erkunden. Dabei bieten sich uns einzigartige Aussichten, Tierbeobachtungen und unvergessliche Eindrücke. Je nach Belieben können Ausritte auch gekürzt oder durch Wandertouren, Angeltrips oder einfach nur entspannen am Feuer oder in der Hütte ergänzt werden. Wir passen uns ganz den Wünschen der Gruppe an.

BLD

8. Tag

Nach dem Frühstück treten wir den Rückweg zur North Canol Road an. Diesen Trail sind wir bereits auf dem Hinweg geritten, aber nun erleben wir diese Tour aus einem anderen Blickwinkel und genießen entspannt alle sich uns darbietenden Bilder und Beobachtungen. Der Tag endet an der Cabin und wir versorgen unsere Pferde. Beim Abendessen werden Bilder und Eindrücke, Erlebnisse und Gedanken ausgetauscht, bevor wir die letzte Nacht im Busch verbringen.

BLD

9. Tag

Frühstücken, packen und zurück in die Zivilisation. Das erlebte Revue passieren lassen und die Fahrt genießen. Einfach alles an sich vorbei ziehen lassen. Die Rückfahrt ist selten so anstrengend und lang wie die Hinfahrt, da der Schlaf die meist erschöpften und tief entspannten Gäste übermannt. Der Tag endet beim Abendessen auf der Mount Michie Farm und Cabin und Jurte haben uns wieder.
BLD

10. Tag

Heute heisst es Abschied nehmen. Wir bringen Sie zurück nach Whitehorse.

B

BLD = Breakfast/Lunch/Dinner

Bitte beachten Sie, dass jeder Gast bei seiner Ankunft eine Risikoübernahme- und Haftungsverzichtserklärung unterzeichnen
muss. (In Kanada vom Gesetzgeber bei Wildnisreisen vorgeschrieben)

Wir behalten uns vor, die Tour dem tatsächlichen Können der Gäste und der Witterung anzupassen.
Evtl. Änderungen des Tourablaufes dienen der Sicherheit der Gäste und der Pferde.